WIR SIND IHR INSTITUT FÜR PRAXISNAHE FORTBILDUNGEN IN DER PSYCHIATRIE.

Besonderheiten von Persönlichkeitsstörungen

05.03.2024, 9.00 – 13.30 Uhr (ausgebucht)
25.09.2024, 9.00 – 13.30 Uhr
DozentIn: 05.03.2024 Sarah Seidler
25.09.2024 Ingo Klein

Seminargebühr

95 €

Umgang mit Menschen mit einer Persönlichkeitsstörung, Typ Borderline

Immer noch sind psychische Erkrankungen mit vielen Vorurteilen und falschen Vorstellungen behaftet. Unsicherheit und Ängste führen zu einem Erleben und einem Umgang, der sowohl für die direkt Betroffenen als auch für die Menschen im Umfeld großen Stress und Verzweiflung auslösen kann. Wissen und Verstehen kann Stress mildern und den Verlauf der Erkrankung beeinflussen. Unsere Vermittlung von Basiswissen, das auf langjähriger Erfahrung in den verschiedenen Bereichen der Psychiatrie beruht, kann einen wichtigen Beitrag dazu leisten.

Erlebt eine Mensch in seiner Bindungsgeschichte Störungen und belastende Ereignisse, so kann dies zu einer Bindungsstörung und ferner auch einer emotional-instabilen Persönlichkeitsstörung führen. Diese Erkrankung wird auch Borderline-Persönlichkeitsstörung genannt. In diesem Seminar wollen wir uns mit dem Bild dieser Erkrankung, sowie dem Umgang damit beschäftigen.

Zielgruppe für dieses Seminar:
Fachkräfte im psychiatrischen, psychotherapeutischen, sozialen und pflegerischen Bereich sowie Interessierte.

In diesem Seminar wollen wir uns mit folgenden Themen beschäftigen:

  • Was ist eine Borderline Persönlichkeitstörung und wie äußert sie sich?
  • Wie kann ich einen Menschen mit einer Borderline Persönlichkeitstörung im Alltag unterstzützen?
  • Was muss ich im Umgang mit diesen Menschen beachten?